Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv
 

start klGut ausgebildeter Nachwuchs ist für die Zukunft im OP eine wichtige Basis.

Am 04.03.2020 konnten die Schülerinnen der Klasse MTO17 das Modul Traumatologie abschließen und praktische Übungen in Form von Bohrungen/ Schrauben am Kunststoffknochen durchführen.

51eb198f a8e7 4d08 bd4d 19e836897995Dank der Unterstützung von Helmut Kiehne haben die Schülerinnen verschiedene Operationsverfahren und dabei vor allem die ärztlichen Arbeitsschritte nachgebildet.
Eine Hand muss wissen, was die andere macht.
Die Tätigkeit im Operationssaal ist Teamarbeit. Diese Erfahrungen im Rahmen der Ausbildung sind wichtig für ein respektvolles, angenehmes Arbeitsklima, denn nur das zeichnet neben bester OP-Ergebnisse den Erfolg aus.
ab6516ac e54b 4a6b a387 b97a7a7de2d6Mit dem Abschluss Medizinisch-technischen Assistenten für den Operationsdienst können die Absolventinnen in Krankenhäusern, Arztpraxen mit ambulantem OP-Bereich, Chirurgischen Ambulanzen, Medizinischen Versorgungszentren, Endoskopischen Abteilungen und Zentralsterilisationen in Krankenhäusern tätig werden.

Belinda Glöckner
Fachrichtungsleitung MTO

 img 2049 img 2052